Willkommen bei der Volkshochschule Ratzeburg und Umland e.V.

 

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unseren vielfältigen Bildungsangeboten für Kinder, Erwachsene und Senioren und laden Sie herzlich ein, einen Blick in das aktuelle Kursprogramm zu werfen.

 

Aktuell finden die Veranstaltungen der Volkshochschule seit dem 3. April 2022 unter folgenden Bedingungen statt:

 

  • Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung während der Veranstaltungen ist nicht vorgeschrieben, wird aber dringend empfohlen.
  • Auf den Verkehrswegen haben Besucherinnen und Besucher durchgängig eine Mund-Nasen-Bedeckung (OP-Maske oder FFP2-Maske) zu tragen und die Abstandsregeln zu beachten.

 

Bleiben Sie gesund!

Viele Grüße

Ihr VHS-Team

A k t u e l l e s !

 

Bitte beachten Sie die NEUE BANKVERBINDUNG:

Raiffeisenbank Südstormarn Mölln eG

IBAN DE92 2006 9177 0000 7065 23

 

Buchen Sie die Kurse Ihrer Wahl >>

 

Weitere Informationen zu all den angebotenen Kursen erhalten Sie über unser Buchungssystem. Sie können nachfolgend alle Kurse online buchen. Folgen Sie den Themenfeldern Ihrer Wahl.

Wenn Sie Fragen haben oder sich für einen Kurs anmelden möchten, nehmen Sie Kontakt mit uns auf - wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung!

 

Aktuelles

Deutschkurse rappelvoll!

Große Nachfrage nach Erstorientierungskursen bei Volkshochschulen

Die meisten Menschen, die vor dem Krieg gegen die Ukraine nach Schleswig-Holstein flüchten, nutzen von Anfang an die Angebote, Deutsch zu lernen – unter anderem an rund 50 Volkshochschulstandorten. Das Angebot mit der geringsten Wartezeit sind Erstorientierungskurse. Der Landesverband der Volkshochschulen, der die Gesamtorganisation dieser Kurse für Schleswig-Holstein leistet, verzeichnet einen massiven Anstieg gestarteter Kurse seit März: Während im Februar noch lediglich 2 Erstorientierungskurse starteten, waren es schon 9 Kurse im März, 40 im April und 52 im Mai. Damit werden knapp 1.500 Menschen versorgt. In diesen Kursen erhalten Teilnehmende insgesamt 300 Unterrichtsstunden, in denen praktisches Deutsch mit wichtigen Alltagsthemen verbunden wird – zum Beispiel Werte und Normen des Zusammenlebens, Behördengänge, medizinische Versorgung, Arbeit in Deutschland und vieles mehr. Den Volkshochschulen und ihrem Landesverband kommt zugute, dass diese Angebote bereits seit 2017 laufen, kontinuierlich weiterentwickelt wurden und im gesamten Bundesland von Volkshochschulen und anderen Trägern durchgeführt werden können. Für alle, die eine Teilnahmeberechtigung haben, ist der Übergang in den Integrationskurs möglich. Finanziert werden die Erstorientierungskurse durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. 

Dozent Dr. Hans Jörg Bettelhäuser (Bildmitte) begrüßt zusammen mit den Dozentinnen Monika Töppler (li.) und Marianne Bettelhäuser (2.v.li) ukrainische Sprachschülerinnen zu ihrer ersten Deutschstunde © Volkshochschule Ratzeburg & Umgebung e.V.

Eine sehr dynamische Entwicklung erfährt das Angebot derzeit in Ratzeburg. Silvia Tessmer, Leiterin der VHS Ratzeburg, sagt dazu: „Seit Beginn des Angriffs Russlands auf die Ukraine ist die Nachfrage an Deutschsprachkursen massiv gestiegen. Nachdem es gelungen ist, Lehrkräfte, die bereits im Ruhestand waren, zu reaktivieren, haben wir zwei weitere Kurse mit insgesamt 40 Teilnehmenden aus der Ukraine anbieten können. Die schnelle Bearbeitung und Bewilligung der Kursanträge sowie die flankierenden Mittel für die Kinderbeaufsichtigung durch das Land sorgten dafür, dass  wir innerhalb kürzester Zeit startklar waren.“ Ratzeburg ist seit 2014 mit Deutschkursen aus verschiedenen Projekten aktiv und hat in den letzten Jahren auch Erfahrungen mit Kursen zum Schriftspracherwerb und Kursen für geflüchtete Frauen sammeln können. Weitere Kurse im Kreis Herzogtum Lauenburg organisieren die Volkshochschulen Dassendorf (mit Kröppelshagen), Geesthacht, Mölln und Schwarzenbek. Karsten Schneider, Direktor des vhs-Landesverbandes, veranschaulicht die Entwicklung: „Alleine im April und Mai wurden 2,5 Mal so viele Erstorientierungskurse gestartet wie im gesamten letzten Jahr. Besonders deutlich ist dieser sprunghafte Aufwuchs in den Kreisen, die durch hauptamtliche Volkshochschulen geprägt sind.“ Schneider ergänzt, dass die Mehrzahl der Volkshochschulen in Schleswig-Holstein neben- und ehrenamtlich arbeitet.

 

Dieses bürgerschaftliche Engagement bei der Organisation von Erstorientierungskurse sei oft die einzige Möglichkeit, Deutschangebote auch im ländlichen Raum zu machen – wo die nächstgelegenen Integrationskurse weit weg sind. In den Erstaufnahmeeinrichtungen werden diese Kurse ebenfalls angeboten – auch hier teilweise online. Das Land Schleswig-Holstein ergänzt Angebote der Erstorientierung bedarfsweise durch besondere Leistungen wie die Übernahme von Fahrtkosten oder Kinderbeaufsichtigung. Hinzu kommen Alphabetisierungsmodule und Prüfungen für die eingehenden Niveaustufen. Seit letztem Jahr gibt es eine Tablet-Bibliothek, die der Landesverband verwaltet und medienpädagogisch begleitet. Damit wird die Teilnahme derjenigen unterstützt, die nicht selbst in die vhs kommen können, weil sie in Quarantäne sind, weit abgelegen auf dem Land wohnen oder keine Lösung für die Kinderbetreuung finden. Vielerorts ist die Nachfrage nach den Deutschangeboten so groß, dass die Lehrkräfte knapp werden. Wer also einen Studienabschluss in Sprachen oder Pädagogik hat oder schon über solide Unterrichtserfahrung verfügt und sich vorstellen kann, nebenberuflich in den Deutschkursen zu unterrichten, ist eingeladen, sich bei der nächsten VHS zu melden.


Quelle: Landesverband der Volkshochschulen Schleswig-Holsteins

"SelbstVerständlich Politik" - Podcast-Reihe zur politischen Bildung im Offenen Kanal Lübeck

Der Verein Miteinander leben e.V. und die Volkshochschule Ratzeburg bieten politische Bildung im Radioformat des Offenen Kanals Lübeck. Dort werden wiederkehrend Sendungen zu politischen Themen im Rahmen der Podcast-Reihe „SelbstVerständlich Politik“ ausgestrahlt und in der Mediathek vorgehalten.

 

Die Podcast werden gefördert durch die Partnerschaft für Demokratie der Stadt Ratzeburg und des Amtes Lauenburgische Seen im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“.

 

"SelbstVerständlich Politik"
Podcast-Reihe zur politischen Bildung >>

"Stadtgeschichtliches im Ohr"

Digitales Podcast-Projekt des Ratzeburger Stadtarchivs und der Ratzeburger Volkshochschule

Das Ratzeburger Stadtarchiv und die Volkshochschule Ratzeburg kooperieren seit vielen Jahren zu stadtgeschichtlichen Themen. So war Stadtarchivar Christian Lopau wiederkehrend Gast beim beliebten Programm der "Dienstagsvorträge" und hat immer wieder auch bereitwillig Beiträge zu Sonderformaten geliefert, wie beispielsweise zur "Langen Nacht der Volkshochschule" im vergangenen Jahr. Auch in diesem Frühjahr war Christian Lopau wieder fest eingeplant, als Gastredner der Dienstagsvorträge mit einer Ausführung über die Entwicklung der Ratzeburger Bildungslandschaft unter dem Titel "Gelehrtenschule, Lehrerseminar und Höhere Töchterschule". Aufgrund der Corona-Krise musste die Ratzeburger Volkshochschule diese Veranstaltung jedoch absagen. "Dies war unvermeidlich, aber trotzdem sehr enttäuschend, da der Vortrag des Stadtarchivars inhaltlich bereits völlig und umfassend ausgearbeitet war", sagte Silvia Tessmer, Geschäftsführerin der Ratzeburger Volkshochschule. So kam ihr spontan die Idee, daraus einen digital abrufbaren Podcast zu produzieren, anstatt die analoge Publikumsveranstaltung nur unbestimmt zu verschieben.

Christian Lopau zeigte sich dafür sehr aufgeschlossen und signalisierte seine Bereitschaft, den Vortrag abschnittsweise einmal einzulesen. Im Ergebnis entstanden drei eigenständige, informative Beiträge zum Thema "Ratzeburg als Bildungsstandort im 19. und 20. Jahrhundert" und die gemeinsame Übereinkunft, dieses Format in Zukunft häufiger nutzen wollen. "Der Fundus von stadtgeschichtlichen Themen, die sich für eine Podcast-Aufbereitung eignen, ist sehr groß", sagte  Christian Lopau zur Idee der Volkshochschule. Von geschichtlichen Ereignissen, über die Vorstellung bestimmter Archivalien bis hin zu historischen Reiseberichten ließen sich nach Ansicht des Stadtarchivars so präsentieren. Vielleicht sogar auch mehrstimmig, wenn sich versierte Sprecherinnen oder Sprecher finden ließen. An der Erstellung der ersten Podcasts dieser mutmaßlich neuentstehenden Reihe wirkte mit Lorenz Stellmacher bereits ein lokaler Musiker mit. Als Titelmelodie mit Wiedererkennungswert spielte er den Volkstanz "Ratzeburger Viertour" ein.

Ratzeburg als Bildungsstandort im 19. und 20. Jahrhundert

Teil 1: Die Ausbildung der Volksschullehrer im Herzogtum Lauenburg

Eine gute Ausbildung der Lehrkräfte ist die Voraussetzung für ein funktionierendes Bildungssystem. Im 19. Jahrhundert wurden in Ratzeburg Einrichtungen geschaffen, um für die Volksschulen im Herzogtum Lauenburg qualifizierte Lehrer auszubilden.

Teil 2: Von der Domschule zur Lauenburgischen Gelehrtenschule

Seit dem Mittelalter hatte die traditionsreiche Domschule in Ratzeburg höhere Schulbildung geboten. Mit der Auflösung der Schule musste dringend eine Alternative gefunden werden.

Teil 3: Die Entstehung und Entwicklung der Volkshochschule

Die Weimarer Verfassung von 1919 erhob die Weiterbildung zum Grundrecht. Auch im Herzogtum Lauenburg entwickelte sich in der Folge ein lebendiges Volkshochschulwesen.

Volkshochschule Ratzeburg und

Umland e.V.

 

Seminarweg 1
23909 Ratzeburg

Tel. 04541- 891386

Fax: 04541- 891387

Email: vhs.ratzeburg@gmx.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Volkshochschule Ratzeburg