Berichte 2020

Wiederaufnahme der Kurse zum 25.05.2020

Liebe Kursteilnehmer/Innen! Liebe Besucher/Innen!
 

Gemäß Erlass des Landesregierung Schleswig-Holstein vom 16.05.2020 sind wir ab Montag, den 25.05.2020  wieder für Sie da.

 

Damit wir alle möglichst gesund bleiben, ist die Wiederaufnahme der Kurse mit der Auflage verbunden eine mitzubringende Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen und einen ausreichenden Sicherheitsabstand zu wahren. Wir bitten um die Einhaltung der Hygienevorschriften. Desinfektionsmittel stehen im Eingangsbereich, den Kursräumen und im Sanitärbereich bereit.

 

Bitte betreten Sie die Volkshochschule nur, wenn Sie keinerlei Erkältungssymptome aufweisen!

 

Bei Zuwiderhandlung können die Besucher/Innen des Gebäudes verwiesen werden.


Für Nachfragen, ob und wann die ausgefallenen Termine nachgeholt werden können, wenden Sie sich bitte an ihre jeweilige Kursleitung. Bereits bezahlte Kurstermine, die nicht nachgeholt werden können, werden erstattet. Hierfür bitten wir um eine kurze schriftliche Nachricht unter Nennung Ihrer Bankverbindung.

 

Bleiben Sie alle gesund!

Ihr VHS-Team

Ratzeburger Volkshochschule lädt zum "Social Media Training"

Ercan Kök leitet das Social Media Training "CyberRight!"

Die Ratzeburger Volkshochschule bietet erstmalig ein "Social Media Training" zum bewussten Umgang mit sozialen Medien, gerade in Problemfällen wie Cybermobbing, Hate Speech oder Fake News. Das Training mit dem Titel "CyberRight!" basiert auf einem vom Deutschen Volkshochschulverband in Zusammenarbeit mit dem Grimme-Institut entwickelten Methodenkoffer „Politische Medienbildung“ der im Januar 2019 in Bonn erstmals vorgestellt wurde und für den sich Ercan Kök, Dozent beim Verein Miteinander leben e.V. in Mölln, im Rahmen eines zweitägigen Seminars hat ausbilden lassen.

 

Schwerpunktmodule bilden Cybermobbing und Menschenrechte, Nutzung sozialer Medien, Hate Speech widersprechen und Fake News erkennen. Die Teilnehmer*Innen sollen auf alltägliche Situationen vorbereitet werden, in denen der bewusste Umgang mit sozialen Medien gefordert ist. Dazu werden Handlungsoptionen und Bewältigungsstrategien für den zivilcouragierten Umgang mit Demokratiefeindlichkeit und Diskriminierung im Netz aufgezeigt, immer auf der Grundlage, geltende Menschenrechte zu wahren. Termine für diesen Workshop werden in Kürze bekannt gegeben. Durch eine Förderung der "Partnerschaft für Demokratie der Stadt Ratzeburg / Amt Lauenburgische Seen" im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben!", um die sich der Förderverein der Volkshochschule Ratzeburg e.V. erfolgreich beworben hatte, ist der Workshop für Teilnehmer*innen völlig kostenfrei. Anmeldungen sind möglich bei der VHS Ratzeburg unter vhs.ratzeburg@gmx.de oder 04541-8000146.

»250 Jahre Lieder zu Flucht, Vertreibung und Auswanderung«                                                               Dienstags-Vortrag mit Jörg-Rüdiger Geschke

„Experten vor Ort“ referieren für „Interessierte vor Ort“ - auf diesen einfachen Nenner lässt sich das erfolgreiche Konzept der Dienstags-Vorträge der Ratzeburger Volkshochschule bringen, das sich in vielen Jahren einen treuen Publikumsstamm erarbeitet hat. Das Vortragsspektrum reicht dabei von kulturellen Themen aus Kunst oder Musik über Naturwissenschaftliches und  Anthropologisches bis hin zu geschichtlichen Schwerpunkten mit kulturhistorischen oder archäologischen Inhalten. Ein musikalischer Vortrag ist für den 25.02.2020 um 19:00 Uhr im Ratssaal des Ratzeburger Rathauses vorsehen. Jörg-Rüdiger Geschke berichtet und intoniert »250 Jahre Lieder zu Flucht, Vertreibung und Auswanderung«.

 

Die Geschichte ist immer wieder eine Geschichte von Auswanderung und Flucht oder Vertreibung. Dies spiegelt sich natürlich auch in vielerlei Liedern wieder.  Lieder, in denen Auswanderer, z.B. von Europa nach Amerika, ihr Schicksal besingen, Lieder vom Verlust der Heimat, Lieder über die Brutalität im Umgang mit Flüchtenden und Vertriebenen. Jörg-Rüdiger Geschke wird einen weiten Bogen spannen von alten Liedern zu neuen Kompositionen, von Deutschem zu  irischen oder amerikanischen Liedern, von Traditionellem zu Woody Guthrie oder Udo Lindenberg - musikalisch neu stilvoll  interpretiert und unterhaltsam kommentiert.

 

Der Eintritt ist frei!