Berichte 2019

Neues Kursangebot der VHS-Ratzeburg                 "Ratzeburg künstlerisch entdecken"

Künstler Ebrahim Sharghi lädt in seinem Kurs "Ratzeburg künstlerisch entdecken" zu Exkursionen durch die Inselstadt ein

Ratzeburg ist eine Stadt voller Motive, die bereits viele Künstlerinnen und Künstler inspiriert hat und die nur darauf warten, entdeckt zu werden. Künstler Ebrahim Sharghi lädt in einem Kurs unter dem Titel "Ratzeburg künstlerisch entdecken" Anfänger und Fortgeschrittene zu Exkursionen durch die Inselstadt ein, mit Skizzenblock und Staffelei auf der Suche nach den schönsten Perspektiven oder auch ganz neuen Blicken auf Ratzeburg. Dabei soll die Freude am gemeinsamen Zeichnen, Skizzieren oder Malen im Vordergrund stehen.

 

Der Kurs der Ratzeburger Volkshochschule startet am Dienstag, den  07.05.2019  um 10:30 Uhr im Kunstraum (Raum-Nr. 22) der Ernst-Barlach-Schule (Seminarweg 1) und umfasst insgesamt 10 Termine, jeweils dienstags von 10:30 - 12:00 Uhr. Die Kursgebühren betragen 65,00 €. Anmeldungen werden erbeten unter 04541-8000-146 oder volkshochschule@ratzeburg.de.

 

"Plastik im Meer - Wie stoppen wir die Plastikflut?" Ratzeburger Volkshochschule startet digitales Lernangebot mit einem Umwelt-Webinar

Die Ratzeburger Volkshochschule plant zukünftig, die vielfältigen Möglichkeiten des digitales Lernens stärker in ihre Angebot zu integrieren. Dabei kann sie auf die Unterstützung des eigenen Bundesverbandes setzen. Der Deutsche Volkshochschulverband entwickelt seit einiger Zeit digitale Lerninhalte und -formate, die über die angeschlossenen Volkshochschulen genutzt werden können. Ein solches Format ist unter anderem das sogenannte "Webinar", ein interaktives Online-Seminar, das Dozent*in und Seminarteilnehmer*innen virtuell zusammenbringt. Über Online-Kommunikation werden dabei Vorträge präsentiert und anschließende Fragerunden moderiert. Dies kann als Online-Angebot zuhause geschehen oder auch als Gruppenveranstaltung vor Ort organisiert werden.

 

Ein solches Gruppen-Webinar bietet die Ratzeburger Volkshochschule erstmalig am 27. März 2019 um 19:00 Uhr im Raum 27 der Ernst-Barlach-Schule in Kooperation mit dem WWF Deutschland an. "Plastik im Meer - Wie stoppen wir die Plastikflut?" so das Thema des ersten digitalen Lernangebotes, das von der VHS Bayreuth durchgeführt und live gestreamt wird. Plastikmüll bedroht die Umwelt, die Meere und nicht zuletzt uns Menschen. Etwa 70 Prozent der Erdoberfläche sind von Wasser bedeckt. Doch heute schwimmen in jedem Quadratkilometer der Meere hunderttausende Teile Plastikmüll. Seevögel verenden qualvoll an Handyteilen in ihrem Magen, Schildkröten halten Plastiktüten für Quallen und Fische verwechseln winzige Plastikteilchen mit Plankton. Strände unbewohnter Inseln versinken geradezu im Müll. Und auch direkt vor unserer Haustür, beispielsweise in der Nordsee, sind Plastikabfälle eine allgegenwärtige Gefahr für Fische, Vögel und Meeressäuger. Nicht zuletzt können kleine Plastikpartikel, sogenanntes Mikroplastik und umweltschädliche Stoffe, die im Plastik enthalten sind oder daran angereichert werde, über die Fische auch in die menschliche Nahrungskette gelangen. Doch wie kommt der ganze Müll ins Meer und welche Lösungen dagegen gibt es? Biologe Dr. Bernhard Bauske, Experte des WWF Deutschland für das Thema Plastikmüll in den Ozeanen und Prof. Christian Laforsch vom Lehrstuhl für Tierökologie an der Fakultät für Biologie, Chemie und Geowissenschaften der Universität Bayreut werden das Webinar zu diesem sehr bedeutsamen Umweltthema gestalten.

 

Die Ratzeburger Volkshochschule wird sich in dieses Webinar einklinken, sehr gespannt auf die Resonanz zu dieser Form des digitalen Lernens und auf die erste Erfahrung mit solch einem Format. Ob der technischen Vorbereitung ist es hilfreich, wenn potentielle Teilnehmer*innen sich im Vorwege kurz unter volkshochschule@ratzeburg.de oder 04541-8000-146 anmelden. Die Teilnahme selbst ist kostenlos.

»Dat Klingen vun de Seele« - Max Liebermann - en düütschet Künstlerleven

„Experten vor Ort“ referieren für „Interessierte vor Ort“ - auf diesen einfachen Nenner lässt sich das erfolgreiche Konzept der Dienstags-Vorträge der Ratzeburger Volkshochschule bringen, zu denen sich immer wieder ein zahlreiches Publikum im Ratssaal des Rathauses einfindet. Das Vortrags-spektrum reicht dabei von Kunst, Musik, Anthropologie über kulturhistorischen oder archäologischen Themen bis hin zur Naturwissenschaft oder Medizin. Am Dienstag, den 26.03.2019 um 19:00 Uhr, referiert Dr. Hans Thomas Carstensen auf plattdeutsch unter dem Titel  „Dat Klingen vun de Seele“ über Max Liebermann - en düütschet Künstlerleven.

 

Berühmt is de Berliner Moler Max Liebermann (1847 – 1935) vör allem för sien wunnerschöne Goorn- und ‚Frietietbiller’ worrn. De hebbt em to den gröttste düütsche Impressionist maakt. Man anfungen hett he mit Dorstellen ut dat Arbeidsleven. Billers, de in’t 19. Jh. för en Schandaal sorgt hebbt, wiel dor “schietige Minschen” op to seen weern. Angrepen worr he avers ook – all lang vör de Nazitiet – vunwegen sien jüdische Herkamen. Max Liebermann sien humanistisch Ideal vun en Welt, in de de Minsch na sien Charakter un nich na sien Afstammen beördeelt warrt, worr an sien Levensenn vun de Nazis toschann maakt. In den plattdüütsch Dia-Vördrag warrt dat Leven un Wark vun disse groten Maler lebennig beschreven.

Dieser Vortrag findet in Kooperation mit der Stiftung Herzogtum Lauenburg sowie dem Zentrum für Niederdeutsch statt. Der Eintritt ist frei.

"Energetische Sanierung" ... Schritt für Schritt

13.03.2019, 18:00 Uhr, Ernst-Barlach-Schule, Raum 27

Die Ratzeburger Volkshochschule informiert auch in diesem Frühjahr wieder zusammen mit der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein e.V. rund um das Thema "Energie". Ein weiterer Vortrag unter dem Titel "Energetische Sanierung ... Schritt für Schritt" ist  am Mittwoch, den 13.03.2019 um 18:00 im Raum 27 der Ernst-Barlach-Schule geplant und soll wiederum explizit Eigenheimbesitzer ansprechen.
 

Das Dachgeschoss ist im Sommer viel zu heiß und im Winter zu kalt? Die Außenwand schimmelt? Rohrleitungen im Keller heizen die Garage unter dem Haus mit? Dafür gibt es Lösungen! Auch kleine Projekte senken Energiekosten und erhöhen den Wohnkomfort: Wo verliert Ihr Haus viel Wärme und was ist besonders wirtschaftlich? Welche Möglichkeiten der Dämmung gibt es? In diesem Vortrag der Verbraucherzentrale erfahren Sie, wie Sie in Eigenleistung oder mit wenig Materialeinsatz schnell zum Erfolg kommen und wie Sie Förderprogramme für größere Investitionen geschickt nutzen. Er ist Dank der Projektförderung vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) kostenfrei. Anmeldungen werden zur Vortragsplanung erbeten unter volkshochschule@ratzeburg.de.

»Der andere Sound der 60er«                                               Dienstag-Vortrag von Jörg Rüdiger Geschke              26.02.2019, 19.00 Uhr, Rathaus Ratzeburg, Ratssaal

„Experten vor Ort“ referieren für „Interessierte vor Ort“ - auf diesen einfachen Nenner lässt sich das erfolgreiche Konzept der Dienstags-Vorträge der Ratzeburger Volkshochschule bringen, zu denen sich immer wieder ein zahlreiches Publikum im Ratssaal des Rathauses einfindet. Das Vortragsspektrum reicht dabei von Kunst, Musik, Anthropologie über kulturhistorischen oder archäologischen Themen bis hin zur Naturwissenschaft oder Medizin. Am Dienstag, den 26.02.2019 um 19:00 Uhr, referiert Jörg Rüdiger Geschke über "Den anderen Sound der 60er", nicht nur in Wort, sondern vor allem auch musikalisch und zum Mitsingen.

 

Der Zeitgeist in den frühen 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts brachte in Amerika eine Rückbesinnung auf das Traditionelle mit sich. Als bisweilen romantische Gegenbewegung zur Modernität und zum Etablierten suchte man alte Lieder, auch den alten Country-Blues, man besann sich auf Protest-Songs aus den 20er bis 40er Jahren. Woody Guthrie und Pete Seeger wurden Vorbilder studentischer Musik, das Folk-Revival war geboren und schwappte schnell nach Europa, wo es zunächst in Irland und dann auch in Deutschland eine eigene Musikszene hervorbrachte, in deren Folge sogar niederdeutsche Lieder von Knut Kiesewetter und Hannes Wader im anglo-amerikanischen Folk-Stil zu Verkaufserfolgen wurden. Der Referent  lässt die Musik live erklingen, wobei das eine oder andere Lied sicherlich zum Mitsingen einlädt.

Der Eintritt ist frei!